Neben den übergeordneten Zielen, gilt für den Wohnbereich, dass sich die Bewohner/innen geborgen fühlen und Gemeinschaft und Individualität erleben dürfen. Das Wohnangebot wird so gestaltet, dass für die Bewohner/innen weitest gehende Selbstbestimmung und Selbständigkeit möglich wird.

Der Wohnbereich ist während 365 Tagen im Jahr geöffnet. Je nach individueller familiärer Anbindung und Möglichkeiten, können die Bewohner/innen die Wochenenden, Feiertage und Ferien bei ihrer Herkunftsfamilie verbringen.  Sollte dies nicht dem Wunsch und den Möglichketen der Bewohner/innen und deren Familien entsprechen, können die freien Tage in der Lebensgemeinschaft Haus Goldenbühl verbracht werden.

Das Haus Goldenbühl bietet aktuell Platz für 13 Menschen mit Beeinträchtigung.

Die Bewohner/innen leben in zwei Wohngruppen.

Die Mitarbeitenden übernehmen eine anwaltschaftliche Funktion und unterstützen die Bewohner/in bei der Wahrnehmung von deren individuellen Interessen.

Jede Wohngruppe bietet eine räumliche Struktur mit

  • Einzelschlafzimmern/Doppelzimmer

  • Sanitäre Einrichtungen

Der aktuell sehr eingeschränkte Platz bietet einen Gemeinschaftsraum und eine Küche zur gemeinsamen Nutzung.

Die Bewohner/innen haben die Möglichkeit, ihr Zimmer mit eigenem Mobiliar einzurichten und zu gestalten.

Tages- und Wochenstruktur

Die Wohngruppen planen gemeinsam ihre Tages- und Wochenstruktur, die sich an den individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen der Bewohner/innen orientiert und dadurch laufend angepasst wird.

Die Bewohner/innen können Ideen und Wünsche für Wochenendaktivitäten, Freizeitgestaltung, zu erledigenden Ämtli, Dekorationen, Beiträgen zu Festen etc. unter Anleitung mitdiskutieren und miterleben.

Innerhalb der individuell gültigen Tagesstruktur gibt es wiederkehrende Fixpunkte im Tagesrhythmus für die Gemeinschaft:

Bereich Wohnen